Maulwürfiges--->Wissenswertes--->...

Brauchtum und Aberglaube

Auch über den Maulwurf hört man merkwürdige Dinge, auf die ich im Laufe meiner Recherchen gestoßen bin. Auf einer Seite über Sitten und Brauchtum in Abstatt und Happenbach fand sich folgende Aussage:

Tod und Begräbnis
S.171 Abstatt:
Weiterhin zeigen auch Tiere durch ihr Verhalten einen Todesfall an, so besonders der Maulwurf mit seinem einem Grabhügel ähnelnden aufgeworfenen Erdhäufchen ... Wenn der Maulwurf ... unter der Dachtraufe schiebt, so muß in demselben Haus bald jemand sterben


Andere Aussagen zum Thema Aberglaube hat mir freundlicherweise Nic Steinhanses zur Verfügung gestellt. Er fand In Adolf Wuttkes Buch "Aberglaube der neueren Zeit" (1948) viele Textpassagen, die Erstaunliches behaupteten:

Geld und Reichtum
Mit dem Maulwurf verbindet man Schätze und Geld. Eine Geldbörse aus Maulwurfsfell wird niemals leer. Lässt man einen Maulwurf in der Hand sterben, verschafft dies Geld im Spiel. (S. 124, Absatz 167)

Medizin / Heilung

Ein in der Hand umkommender Maulwurf heilt schweißige Hände. Beisst man ihm lebendig die linke Vorderpfote ab, erleichtert dies das Zahnen und verleiht Zauberkräfte zum Heilen. Sein Blut wirkt heilend. Die Haut des Kopfes lässt Männer gedeihen. Die Fallsucht wird durch den Maulwurf geheilt.(S. 124, Absatz 167)
Fieber heilt man, indem man gepulverte Maulwurfszehen in Branntwein einnimmt. (S 354, Absatz 529)
Epilepsie, Fallsucht, Krämpfe und schwere Krankheit wird geheilt, wenn man einen Maulwurf in einem leeren Topf auf einem Feuer zu Kohle verbrennt und das Pulver einnimmt. (S. 355, Absatz 532)
Vor Gicht schützt man sich durch in einem Säckchen auf der Brust getragener Maulwurfszehen. (S. 356, Absatz 534)
Ein Kind zahnt leichter, wenn der Vater einen Maulwurf in der Hand zerdräckt, diesem dann mit einem Beil oder mit den Zähnen eine Pfote abtrennt und sie dem Kind in einem Beutel um den Hals hängt; oder wenn er dem Kind drei Maulwurfspfoten um den Hals hängt. (S. 393, Absatz 602)

Tod
Wühlt ein Maulwurf am Hause oder auf dem Kirchgang, deutet dies auf Tod. (S. 124, Absatz 167)
Wenn er in der Waschküche wühlt, wird bald die Hausfrau sterben. Das Wühlen auf einem Weg deutet darauf hin, dass bald eine Leiche darüber getragen wird. (S. 201, Absatz 273)

Krankheit
Sieht man einen Maulwurf an, so erblindet man. (S. 124, Absatz 167)

Geburt
Gräbt ein Maulwurf auf ein Haus zu, so bedeutet es, dass es im Haus bald eine Geburt gibt. (S. 201, Absatz 273)

Glück
Beisst man einem lebendigen Maulwurf stillschweigend die linke Vorderpfote ab und näht sie sich in die Kleider unter den Arm ein, verschafft dies viel Glück. (S. 307, Absatz 451)

Zauberkraft
Lässt man einen Maulwurf langsam in der Hand sterben, erhält man für ein Jahr heilende Zauberkräfte in dieser Hand. Besonders Beulen, den Wurm im Finger, Überbeine kann man dann heilen. (S. 315f, Absatz 467)

Gedeihen der Pferde
Pferde gedeihen gut, wenn man vor Tagesanbruch mit dem Wind aufs Feld geht, einen lebenden Maulwurf fängt, ihm dann den Kopf abschneidet und häutet und mit der Haut eine Woche lang den Bauch und die Krippe der Pferde bestreicht. (S. 451, Absatz 711)

Glück bei der Jagd
" (...) man nimmt die Herzen von drei Raben u. drei Maulwürfen, verbrennt sie zu Asche u. mischt diese unter das Pulver u. das Schrot (...)" (Wuttke 1925?, S.452, Absatz 714)

Themenübersicht